Startseite | Impressum | AGB | Partner & Links | Sitemap   

Neuigkeiten

Geführte Individualreisen Selbstfahrerreisen Unterkünfte Mietwagen Anfragen & Buchung Gästebuch Bildergalerie Über uns Neuigkeiten

Neuigkeiten

Fish River Canyon Hiking Trail

Fish River Canyon

Das Ministerium für Umwelt und Tourismus in Namibia hat die Öffnung des Fish River Canyon für Wanderungen in 2012 vom 1. Mai auf den 15. Mai verschoben, da der Fluss noch Wasser führt und es für die Wanderer zu gefährlich wäre.

Brandberg Balloon Festival

Hot Air Balloon im Damaraland

Brandberg Balloon Festival in Uis vom 9. bis 13. Februar 2012
Ort: Uis
Eintritt: N$ 30 pro Tag, N$ 100 für die ganze Zeit

In Uis findet das erste Ballon Festival in Namibia statt. 15 Heißluftballons aus der ganzen Welt sind bei dem Spektakel dabei.
Mehr Infos finden Sie auf Facebook

Bilder von der Mondfinsternis

Totale Mondfinsternis in Namibia am 15.06.2011

 Rahlf Hansen, Planetarium Hamburg

Namibia- bzw. Reisenden ins südliche Afrika steht in 10 Tagen ein besonderes Erlebnis bevor. Am 15.06. 2011 können wir hier eine totale Mondfinsternis beobachten. Hierzu kommt es, wenn die Erde ziemlich genau zwischen Mond und Sonne steht und der Mond komplett in den Kernschatten der Erde eintritt. Dies kann nur bei Vollmond geschehen. Auch während der totalen Phase bleibt der Mond in einem rötlichen Licht sichtbar.
In Namibia geht an diesem Abend der Vollmond um 18:00 Uhr noch voll beleuchtet auf. Gegen 18:24 Uhr tritt der Mond in den Halbschatten der Erde und in den Kernschatten gegen 19:22 Uhr und beginnt dabei sich rötlich zu verfärben. Gegen 20:30 Uhr tritt er in den Kernschatten der Erde ein und beginnt sich rötlich zu verfärben. Beginn der totalen Phase gegen 20:20 Uhr. Mit 101 Minuten gehört die Mondfinsternis am 15.06.2011 zu den längsten überhaupt. Die Mitte der Finsternis ist gegen 21:12 Uhr und der Mond als fahle rötliche Scheibe zu sehen. Das Ende der Totaliät ist gegen 22:03 Uhr erreicht, wenn der Mondrand wieder direkt vom Sonnenlicht getroffen wird. Die partielle Phase kann dann bis kurz nach 23 Uhr beobachtet werden. Etwa eine Stunde später, gegen Mitternacht endet die Mondfinsternis mit dem Austritt des Mondes aus dem Halbschatten der Erde.

Regenzeit in Namibia

Nach ergiebigen und immer noch andauernden Regenfällen im Inland Namibias blüht und grünt die Wüstenwelt. Und in Swakopmund ist es das Ereignis im März. Am 20. März hat es der Swakop geschafft, seinen Zugang zum Meer zu finden. Wie bei einem Volksfest versammeln sich die Leute und freuen sich, dass das Wasser läuft. Und im Inland regnet es noch weiter. In Windhoek fielen gestern in 2 Stunden 80 mm Regen.